Das im Jahr 1997 gegründete, russische Cybersicherheitsunternehmen Kaspersky bietet weltweit Schutz- und Anti-Viren-Programme für die verschiedensten Sicherheitsrisiken im Internet an. 1 https://www.kapersky.de/about

Jetzt soll das FBI laut der Website Cyberscoop  jedoch eine Warnung gegenüber den Produkten des Unternehmens ausgesprochen haben. 2 https://www.cyberscoop.com/fbi-kaspersky-private-sector-briefings-yarovaya-laws/ US-amerikanische Unternehmen sowie Regierungsbehörden sollen die Software des Unternehmens nicht mehr nutzen. Als Begründung führt das FBI die Gefahr der Überwachung durch den russischen Geheimdienst an. Eine Verbindung zur russischen Regierung und den entsprechenden Geheimdiensten wurde Kaspersky im Laufe der Zeit immer wieder unterstellt. Die neue Gesetzeslage in Russland lasse es kaum zu, dass Kaspersky sich gegen die Forderungen der Regierung, Überwachungssoftware einzuschleusen, wehren könnten. 3 http://t3n.de/news/fbi-warnung-kaspersky-848541/

270.000 Unternehmen und über 400 Millionen Privatkunden zählt Kaspersky derzeit zu seinen Nutzern 4 https://www.kaspersky.de/about – ein Anteil davon auch in Deutschland. Sollten die Überwachungsgerüchte wahr sein, wären also auch die deutsche Bevölkerung und Wirtschaft betroffen.

Der Unternehmensführer Eugene Kaspersky streitet die Vorwürfe dagegen vehement ab und tritt ihnen regelmäßig über Social Media entgegen. In seinem Firmenblog schreibt er, die Leute würden nur aufgrund der Tatsache, dass sie ein russisches Unternehmen seien, auf Verbindungen zur russischen Regierung schließen. Solche Verbindungen seien jedoch nicht vorhanden. 5 https://eugene.kaspersky.com/2017/06/30/keeping-cybersecurity-separate-from-geopolitics/  Kaspersky setze sich für das Vertrauen seiner Nutzer ein und bekämpfe weltweit Cyber-Bedrohungen, schreibt er weiter.

Um diese Stellungnahme weiter zu stützen, bot Kaspersky sogar an, dem FBI den gesamten Sicherheitsquellcode offenzulegen. Auf dieses Angebot ist das FBI bisher nicht eingegangen. 6 http://diepresse.com/home/techscience/internet/5272276/FBI-warnt-vor-KasperskyProdukten

In Deutschland wird die Bedrohung weit weniger gefährlich eingeschätzt. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) schätzt die Zusammenarbeit mit Kaspersky. Auch habe das Unternehmen beim Aufdecken einiger russischer Cyber-Spionage-Kampagnen mitgewirkt, darunter der Hackerangriff auf Bundestagsabgeordnete Marieluise Beck. 7 http://www.sueddeutsche.de/digital/it-sicherheit-fbi-warnt-vor-kaspersky-software-1.3640805

Referenzen   [ + ]

1. https://www.kapersky.de/about
2. https://www.cyberscoop.com/fbi-kaspersky-private-sector-briefings-yarovaya-laws/
3. http://t3n.de/news/fbi-warnung-kaspersky-848541/
4. https://www.kaspersky.de/about
5. https://eugene.kaspersky.com/2017/06/30/keeping-cybersecurity-separate-from-geopolitics/
6. http://diepresse.com/home/techscience/internet/5272276/FBI-warnt-vor-KasperskyProdukten
7. http://www.sueddeutsche.de/digital/it-sicherheit-fbi-warnt-vor-kaspersky-software-1.3640805