Luisa Lorenz

This author has not yet filled in any details.
So far Luisa Lorenz has created 6 blog entries.

Beiträge

Cyberkriminalität: Ein Virus kommt selten alleine – IT-Sicherheit und Datenschutz in Krisenzeiten

By | 20. März 2020|Categories: Aktuelles|

Sekündlich aktualisierte (Online-)Berichterstattung in Print, Rundfunk und Fernsehen – das Corona-Virus (SARS-CoV-2 und COVID-19) ist in aller Munde. Am 11.03.2020 stufte die Weltgesundheitsorganisation (WHO) COVID-19 offiziell als Pandemie ein, mithin als eine „sich weit ausbreitende, ganze Landstriche, Länder erfassende Seuche, eine Epidemie großen Ausmaßes“. Es ist abzusehen, dass sich das Robert-Koch-Institut dieser Einschätzung anschließen wird. Sämtliche Gesellschaftsbereiche sind betroffen; die in der Bevölkerung vorherrschende Ungewissheit wandelt sich zunehmend in Angst. Seites der Politik sowie der Gesundheitsbehörden werden gleichermaßen Hinweise wie Warnungen ausgesprochen. Obgleich diese überwiegend den „Offline“-Bereich betreffen, darf auch die – auf den ersten Blick gerade vermutlich nebensächlich wirkende, jedoch tatsächlich nicht minder wichtige – Schutzbedürftigkeit des „Online“-Bereichs nicht vernachlässigt werden. Hierbei ist allem voran der Schutz sensibler Daten nicht zu unterschätzen, denn mangelnder Datenschutz bzw. ein schwacher Grad an IT-Sicherheit sind gerade in Zeiten der Unruhe ein Einfallstor für nachhaltigen Missbrauch, namentlich solchen mittels Cyberattacken im Rahmen der Cyberkriminalität. Solange dies realisierbar ist, sollte daher Prävention der Schadensbegrenzung vorgehen.

Online-Fahndung: „Aktenzeichen XY – ungelöst” der Zukunft? Aufmerksamkeit generieren! Datenschutz und IT-Sicherheit wahren?

By | 20. Februar 2020|Categories: Aktuelles|

Für eine ganz besondere Adventszeit sorgte Europol im Jahre 2016. Pünktlich zum 1. Dezember präsentierte die europäische Polizeibehörde ihren EU-Most-Wanted-Adventskalender. Online. Ein Klick und schon offenbarte der Kalender täglich das Fahndungsfoto eines mutmaßlichen Verbrechers, nach dem mit europäischen Haftbefehl gesucht wurde. Kurzen, animierten Videoclips, gepaart mit der Darstellung des jeweils zur Last gelegten Verbrechens, folgte der Aufruf, die Suche nach Kriminellen durch möglichst viele Hinweise zu unterstützen. Für ein sichereres Europa.

Das IT-Sicherheitsgesetz 2.0 – Gewährleistung der Cyber- und Informationssicherheit als Schlüsselthema

By | 24. September 2019|Categories: Aktuelles|

Eine zuverlässig funktionierende Informationstechnik basierend auf einer sicheren Infrastruktur ist längst zur elementaren Voraussetzung der Funktionsweise aller gesellschaftlichen Gruppen, des Staates und der Wirtschaft geworden. Cyber-Angriffe und einhergehende Verluste persönlicher Daten betreffen sowohl Kollektiv- als auch Individualinteressen. Besonders Cyber-Sicherheit ist dabei niemals statisch, weshalb ein heute zwar möglicherweise ausreichendes Schutzniveau jedenfalls kein Garant für eine erfolgreiche Abwehr der Angriffe von morgen ist. Dies macht eine stetige Anpassung sowie Weiterentwicklung der Schutzmechanismen und Abwehrstrategien erforderlich.

Anhaltend wachsende Müllberge an Elektroschrott durch technischen Fortschritt – kontinuierlich steigende Gefahr für die IT-Sicherheit von Unternehmen

By | 25. März 2019|Categories: Aktuelles|

Mittels des effizienten Einsatzes neuester Technologie ist es Unternehmen möglich, vergleichsweise kurzfristig strukturelle Veränderungen zu realisieren, um nachhaltig Wettbewerbsvorteile generieren zu können. Doch was passiert in diesen Fällen mit den ausrangierten IT-Geräten? Sowohl deren Entsorgung als auch bewusste Weitergabe/ Weiterverkauf an Dritte unterliegt nicht zu unterschätzenden IT-sicherheitsrechtlichen Gefahren und Missbrauchspotentialen. Unternehmensseitig gewissenhaft zu fokussieren ist demzufolge die Gewährleistung rechtskonformer Löschung und Entsorgung von Altgeräten bzw. Datenträgern.

Kabinettsbeschluss zur Einrichtung einer ressortübergreifenden Cyberagentur – zukünftig mehr Innovation in der Cybersicherheit?

By | 11. Oktober 2018|Categories: Aktuelles|

Trotz des stetigen technologischen Fortschritts in der nationalen IT- und Computersicherheit fordern zunehmend Hackerangriffe die verlässliche und lückenlose Gewährleistung der IT-Sicherheit von etwa Krankenhäusern, Regierungsbehörden oder der Bundeswehr im Cyber- und Informationsraum tagtäglich heraus. Einerseits profitieren Staat, Wirtschaft und Gesellschaft von einer verstärkt vernetzten und digitalisierten Welt, andererseits steigt gerade dadurch die Verwundbarkeit – die digitale Gesellschaft ist ein prädestiniertes Ziel für Cyber-Angriffe.

Staatstrojaner (erneut) vor dem Bundesverfassungsgericht

By | 10. September 2018|Categories: Aktuelles|

Das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) muss sich derzeit parallel mit mehreren Beschwerden gegen sogenannte Staatstrojaner beschäftigen. Jene Möglichkeit der verbesserten behördlichen Strafverfolgung im digitalen Raum basiert auf einer Änderung der Strafprozessordnung (StPO) vom 22.06.2017. Insoweit bedarf der höchstrichterlichen Klärung, ob der durch die Gesetzesänderung stark ausgeweitete zulässige Einsatzbereich staatlicher Spähsoftware mit dem Grundgesetz vereinbar ist.