Prof. Dr. Dirk Heckmann

Prof. Dr. Dirk Heckmann

Univ.-Prof. Dr. Dirk Heckmann, MdBayVerfGH, Universität Passau
Jahrgang 1960. Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Trier, Promotion (1991) und Habilitation (1995) an der Universität Freiburg i. Br.

Seit 1996 ist er Inhaber des Lehrstuhls für Öffentliches Recht, Sicherheitsrecht und Internetrecht an der Universität Passau und ebenda seit 2005 Leiter der Forschungsstelle für IT-Recht und Netzpolitik For..Net, seit 2006 stv. Sprecher des Instituts für IT-Sicherheit und Sicherheitsrecht.

Prof. Heckmann wirkt seit 2003 als nebenamtlicher Verfassungsrichter am Bayerischen Verfassungsgerichtshof. Er ist zudem seit 1999 als Gutachter für den Deutschen Bundestag und Landesparlamente tätig, seit 2007 als sachverständiges Mitglied des Nationalen IT-Gipfels der Bundesregierung (in der Arbeitsgruppe des Bundesministeriums für Justiz und Verbraucherschutz) sowie seit 2014 als Vorsitzender der Deutschen Gesellschaft für Recht und Informatik DGRI. 2016 bis 2017 war Prof. Heckmann Mitglied der Ethik-Kommission automatisiertes und vernetztes Fahren des BMVI.

Darüber hinaus ist Prof. Heckmann Sachverständiges Mitglied des CSU-Netzrates, Mitglied des Nationalen E-Government-Kompetenzzentrums, Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates der Nationalen Initiative für Internet- und Informationssicherheit NIFIS e.V., Mitglied des Wissenschaftlichen Beirates des BMBF-Förderschwerpunkts IT-Sicherheit für Kritische Infrastrukturen (ITS/KRITIS); Mitglied des Advisory Boards des Munich Center for Internet Research sowie Projektleiter des Wissensnetzwerks BayWiDI im Bayerischen Internetkompetenzzentrum.

Er ist Autor zahlreicher Publikationen zum IT-(Sicherheits-)Recht sowie Herausgeber des juris Praxiskommentars Internetrecht (4. Aufl. 2014) und der Schriftenreihe Internet und Digitale Gesellschaft bei Duncker & Humblot, außerdem Mitherausgeber des Kommentars Verwaltungsverfahrensgesetz und E-Government (2. Aufl. 2014).

Beiträge